Trommel AG

Jedes Schuljahr starten bei uns mehrere Trommel-AGs. Meist sind es zwei für Anfänger und zwei für fortgeschrittene Spieler. Die Schule stellt dafür Djemben und Basstrommeln zur Verfügung, deren Anschaffung wir unter anderem unserem Förderverein zu verdanken haben. Das Trommeln auf Djemben hat den großen Vorteil, dass schon in der ersten Stunde effektvoll "losgetrommelt" werden kann. Die Kinder benötigen keine Notenkenntnisse, es sind keine komplizierten Fingersätze notwendig und jeder kann Töne erzeugen. Es sind also gleich Ergebnisse spür- und hörbar, auch wenn es bis zum mehrstimmigen, komplexen Arrangement noch ein weiter Weg ist. Das Üben zu Hause ist unbedingt erwünscht, aber nicht Voraussetzung, um erfolgreich mittrommeln zu können. Es gibt stets einfache Stimmen bis hin zu schwierigeren Solostimmen. In aller Regel einigen sich die Kinder am Ende des Schuljahres untereinander, wer am Konzert welche Stimme spielen möchte. Die Schüler sind dann gut in der Lage, ihre Leistung selbst einschätzen zu können, um sich auf der Bühne wohl zu fühlen mit dem, was sie präsentieren. Auch das ist ein Lernerfolg.

Nicht nur das Lernen als solches wird geprobt, sondern auch die Körperkoordination. Das abwechselnde Rechts-Links-Spiel der Hände ist zunächst gar nicht so einfach. Es erfordert Konzentration und trainiert die Motorik. Damit beide Gehirnhälften trainiert und die Flexibilität noch gesteigert wird, machen wir immer wieder auch Übungen, bei der die "andere" Hand beginnt. Also die, mit der wir nicht schreiben.

Spiele, bei denen der ganze Körper den Rhythmus begleitet, sind ebenso Teil des Unterrichts, wie gezielte Übungen für einen bestimmten Rhythmus oder bestimmt Bewegungsabläufe.

Relativ neu im Angebot unserer Musikgruppen ist die Cajon-AG. Dieses Instrument ist eine Holzkiste, die obenauf sitzend vorne auf einer Schlagfläche bespielt wird und deren Klang an ein Schlagzeug erinnert. Auch hier wird der Improvisation ein hoher Stellenwert beigemessen. Die Schüler begleiten aber beispielsweise auch den Schulchor auf der Cajon oder erlernen wie in diesem Schuljahr ein eigens für sie geschriebenes Cajonstück.

Die Trommel AG findet wie folgt statt:
Montag 6. Stunde: 4 a/c (Tauber)

Dienstag 1. Stunde: 2 a/b/c (Tauber)
Dienstag 6. Stunde: 3 a/b/c, 4 b (Sauer)

Bei Allem stehen die Freude und der Spaß am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund und meist vergeht eine Unterrichsstunde viel zu schnell...